• Claudia Mareck

ASV – Vergütung von Sprechstundenbedarf

In der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung nach § 116b SGB V (ASV) gelten seit dem 01.10.2016 gesonderte Regelungen im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) zur Erstattung von Sachkosten. Einen entsprechenden Beschluss fassten die Kassenärztliche Bundesvereinigung, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der GKV-Spitzenverband im ergänzten Bewertungsausschuss. Im Bereich VII des EBM, welcher die Gebührenordnungspositionen listet, die in der ASV abgerechnet werden können, wird eine neue Nummer 6 eingefügt. Für Medizinische Versorgungszentren und Vertragsärzte erfolgen Umfang und Bezugswege des Sprechstundenbedarfs analog zur Regelversorgung. Damit ist eine getrennte Lagerhaltung und Verwaltung von Sprechstundenbedarf für die ASV und die reguläre vertragsärztliche Versorgung obsolet. Auch die auf Landesebene vereinbarten Regelungen zur Vergütung von Kontrastmitteln gelten entsprechend. Nehmen Krankenhäuser an der ASV teil, so gelten hiervon abweichende Regelungen: Für den Umfang des Sprechstundenbedarfs ist zwar ebenfalls die jeweils regional gültige Sprechstundenbedarfsvereinbarung maßgeblich. Allerdings sind dort pauschale Vergütungen hinterlegt. So beträgt die Pauschale für onkologische Erkrankungen 13,- Euro je Kalendervierteljahr und Patient, für alle übrigen Erkrankungen 4,- Euro. Kontrastmittel werden nach Aufwand erstattet.

NEWS ARCHIV

Ich willige in die Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung ein.

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Abmelden"-Link im Newsletter.

Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, sich  in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.