• Anna Katharina Jansen, LL.M. (MedR)

KBV kündigt Richtlinie zur IT-Sicherheit in der vertrags(zahn)ärztlichen Versorgung an

Mit dem Digitale Versorgungsgesetz (kurz: DVG) verpflichtete der Gesetzgeber die Kassenärztliche und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KBZ bzw. KZBV), bis zum 30.06.2020 eine für Ärzte und Zahnärzte verbindlich geltende Richtlinie zur IT-Sicherheit in Praxen zu erlassen. Die Richtlinie legt die Anforderungen bzw. Maßnahmen fest, die eine Praxis zu treffen hat, um Störungen der informationstechnischen Systeme, Komponenten oder Prozesse in der Praxis in Bezug auf deren Verfügbarkeit, Integrität, Authentizität sowie Vertraulichkeit zu vermeiden. Ab dem 30.06.2020 müssen die KBV und die KZV im Einvernehmen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) darüber hinaus IT-Anbieter auf Antrag zertifizieren, wenn der Anbieter über die notwendige Eignung verfügt, um die Ärzte bei der Umsetzung der IT-Sicherheitsrichtlinie in ihrer Praxis zu unterstützen. Aktuell fordert die KBV, dass die von den Ärzten zur Umsetzung der Richtlinie zu treffenden Investitionen von den Krankenkassen finanziert werden sollen. Es bleibt abzuwarten, ob diese Forderung erfüllt wird. Wir behalten das Thema für Sie im Auge und werden über Neuerungen berichten. [if !supportLineBreakNewLine] [endif]

NEWS ARCHIV

Ich willige in die Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung ein.

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Abmelden"-Link im Newsletter.

Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, sich  in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.