• Dr. iur. Claudia Mareck

BAG: Keine institutionelle Benennung im Rahmen der ASV

Leistungserbringer, die zur Erfüllung der personellen und sächlichen Anforderungen kooperieren, sollen gem. § 2 Abs. 2 Sätze 3 - 5 der Richtlinie des GBA über die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV-RL) gemeinsam ihre Teilnahme an der ASV gegenüber dem erweiterten Landesausschuss anzeigen. Dabei sind die Teamleitung sowie die übrigen Mitglieder des Kernteams namentlich zu benennen. Für die hinzuzuziehenden Fachrichtungen ist auch eine institutionelle Benennung hinreichend.


Nach Auffassung des SG München (Urteil vom 05.10.2021 – Az. S 28 KR 499/21) seien diese Vorgaben dahingehend auszulegen, dass es allein bei nach § 116b Abs. 2 Satz 1 SGB V berechtigten institutionellen Leistungserbringern möglich sei, statt der namentlichen Benennung institutionell zu benennen. Dies umfasse MVZ, ermächtigte Einrichtungen und Krankenhäuser. Dagegen seien Berufsausübungsgemeinschaften keine zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassene Leistungserbringer, so dass hier mangels Leistungsberechtigung eine institutionelle Benennung ausscheide.


#BAG #Berufsausübungsgemeinschaft #ASV #§_116b_SGB_V

#Hinzuziehende #Benennung

NEWS ARCHIV

NEWSLETTER ABONNIEREN

Ich willige in die Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung ein.

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Abmelden"-Link im Newsletter.

Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, sich  in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.