• Claudia Mareck

Die nächsten ASV-Indikationen stehen an

Gemäß § 116b Abs. 4 SGB V regelt der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) in einer Richtlinie das Nähere zur ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung. Die ASV-RL sieht die Konkretisierung der ASV in den Anlagen 1 bis 3 vor. Insofern beschließt der GBA am 21.12.2017 zu den weiteren Konkretisierungen

  • urologische Tumore (Anlage 1 1.a der ASV-Richtlinie, Ergänzung Tumorgruppe 3) und

  • Morbus Wilson (Anlage 2 der ASV-Richtlinie, Ergänzung Buchstabe h).

Allerdings ist der Beschluss zu Morbus Wilson auf der Tagesordnung des GBA wieder gestrichen worden, so dass voraussichtlich lediglich über die urologischen Tumore Beschluss gefasst wird.

In dieser Sitzung soll auch über den Appendix für die

  • rheumatologischen Erkrankungen

beschieden werden. Den Grundbeschluss zur Rheumatologie hatte der GBA am 15.12.2016, somit bereits vor einem Jahr, gefasst. Als weitere Konkretisierung stehen voraussichtlich im Quartal 2/2018 die seltenen autoimmunen Lebererkrankungen an. Als nächste Tumorgruppe werden wahrscheinlich die Tumoren der Haut in den Blick genommen.

NEWS ARCHIV

Ich willige in die Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung ein.

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Abmelden"-Link im Newsletter.

Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, sich  in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.